DER AKTIEN-DOKTOR: DAS IST DIE AKTIE DER ZUKUNFT!

Für mich steht vollkommen außer Zweifel, dass das Unternehmen, von dem ich Ihnen erzählen möchte, die Welt der medizinischen Geräte vollkommen revolutionieren und neu ordnen wird. Damit verbunden werden Kursgewinne sein, die 1.000% weit übersteigen werden – ohne Witz!

STRONG BUY: ChroMedX Corp.
Deutschland WKN: A12B6G
CSE: CHX

+++ BREAKING NEWS: ChroMedX präsentiert eine Zusammenfassung seiner Entwicklungsaktivitäten im Jahr 2016 und berichtet über die aktuelle Ausübung und Fälligkeit von Warrants +++

Warum diese News so “BREAKING” sind erfahren Sie nach der Einleitung weiter unten im Text!

Selten gibt es in der Medizintechnik so eine Dominanz wie die von Abbott Labaratories (NYSE: ABT) im Bereich Blutanalyse in tragbaren Geräten. Das iSTAT Gerät ist seit mehr als 10 Jahren unangefochtene Spitzenreiter in der POC Blutanalyse (POC = Point Of Care = am Krankenbett) und hat einen Marktanteil von 80%.

iSTAT misst verschiedene Blutwerte am Krankenbett oder in der Notaufnahme um einen schnellen Aufschluss über den Zustand eines Patienten zu erhalten.

Das neu entwickelte Gerät von ChroMedX macht das selbe mit 3 gravierenden Verbesserungen:

  • Anstatt von venösem Blut (Abnahme durch den Arzt) genügt ein Blutstropfen aus der Fingerkuppe (Test durch unterwiesene Personen wie Sanitäter, Feuerwehr, ua)
  • Es wird eine vollständige Blutgasmessung durchgeführt (Wichtig bei CO Vergiftungen)
  • Es kann eine Gelbsucht Messung bei Neugeborenen durchgeführt werden, nur wenige Momente nach der Geburt

Allein der erste Punkt müsste genug sein um eine Investmententscheidung zu treffen. dieser Vorteil ist so gravierend – jede unerwiesene Person kann die Blutanalyse durchführen, ähnlich einer Blutzuckermessung.

Punkt zwei ist nicht von minderer Wichtigkeit! iSTAT kann viel, aber keine CO-Oxymetrie! Es erkennt z.B. keine Kohlenmonoxid Vergiftungen und andere Beeinträchtigungen des Blutsauerstoff Gehaltes. Im Normalfall wird zusätzlich ein Laborgerät benötigt.

bullvestor_istat

Über die Wichtigkeit in der Neugeborenen Versorgung brauche ich Sie nicht aufzuklären. Das Blut muss nicht ins Labor um analysiert zu werden. Der Arzt hat SOFORT Ergebnisse!

Zeit ist Leben – in der Medizin!

Das iSTAT Gerät ist keine Abbott Erfindung! Im Jahr 2004 übernahm Abbott das Unternehmen iSTAT Corp. um rund 400 Millionen Dollar.

NEUBEWERTUNG 2017

Dies wird noch viel klarer, wenn man die News von heute näher betrachtet!
2016 war ein schwieriges Jahr aber man hat trotzdem viel geschafft. 2017 sollte aber das Jahr des Erfolges werden. Das Unternehmen arbeitet derzeit daran an der Fertigstellung der Kern Einzelkomponenten des Hemopalm die dann alsbald einen herzeigbaren Prototypen ergeben werden. Für 2017 ebenfalls geplant:

  • FDA Zulassung
  • Produktionsbeginn!

Der Prototyp MUSS eine komplette Neubewertung des gesamten Unternehmens nach sich ziehen.

Derzeit beträgt der Börsenwert von ChroMedX rund 17 Mio. CAD (11 Mio. EUR). Abbott Labs hat für iSTAT 400 Mio im Jahr 2004 auf den Tisch geblättert. Warum sollte ein anderes Unternehmen dies nicht für den HemoPalm von ChroMedX tun?

Das wirkliche Geschäft liegt nicht im Verkauf der Geräte sondern im Verkauf der Einschübe (Cartridge) Abbott fertigt PRO TAG für das iSTAT Gerät ca. 200.000 Einschübe die zwischen 12$ und 65$ pro Cartridge kosten. Rechnet man mit 300 Tagen pro Jahr und 20 Dollar pro Cartridge kommt man auf die unglaubliche Summe von 1,2 Milliarden Dollar, die allein der Cartridge Verkauf einbringt,, die alle ein Ablaufdatum haben und teilweise sogar gekühlt werden müssen. Dieses Geschäftsmodell ist auch für ChroMedX angedacht!

Gelingt es ChroMedX nur einen winzigen Teil dieses Marktes zu ergattern, wird diese Aktie zum Investment Ihres Lebens! 

Kursziel 6 Monate: 0,90 CAD (300%)
Kursziel 12 Monate: 1,80 CAD (600%)

 

Chart
Chart

 

 

 

Haftungsausschluss + Interessenskonflikt

Laut §34b Wertpapierhandelsgesetz (Deutschland) und gemäß § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Mitarbeiter, Autoren, Auftraggeber sowie nahestehende Personen oben genannte Aktien halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Achtung: Dieser Börsenbrief stellt nur die persönliche Meinung von Helmut Pollinger dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Ein weiterer Interessenskonflikt ist auch dahingegeben, da die beschriebenen Unternehmen direkt oder indirekt auch Kunden der bullVestor Medien GmbH sind, waren oder in Zukunft sein werden. Der Artikel unterliegt dem geistigen Eigentum des Autors bzw. des Verlages. Die Weitergabe bzw. die Veröffentlichung an Dritte (auch auszugsweise) ist ohne unsere Zustimmung nicht gestattet. Der bullVestor Börsenbrief, die kostenfreie blueEdition als auch die kostenpflichtige blackEdition, dient ausschließlich zu Informationszwecken. Alle Informationen und Daten in den Veröffentlichungen stammen aus Quellen, die bullVestor zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig hält. Trotzdem übernehmen wir keine Gewähr für Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte. Die Aussagen und Meinungen von bullVestor stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Kurszielberechnungen erfolgen im „best case szenario“.  Äußerungen von uns wie “KAUFEN”, STRONG BUY” oder Ähnlichem stellen lediglich unsere Meinung dar. Eine Investition in Wertpapiere, insbesondere mit geringer Liquidität sowie niedriger Börsenkapitalisierung, ist spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar. Aufgrund des spekulativen Charakters der dargestellten Unternehmen, ist es durchaus möglich, dass bei Investitionen Kapitalminderungen, bis hin zum Totalverlust, eintreten können. bullVestor ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung oder die Unterlassung der Verwendung aus den in den Veröffentlichungen enthaltenen Ansichten und Rückschlüsse folgen bzw. folgen könnten. bullVestor übernimmt keine Garantie dafür, dass der erwartete Gewinn oder die genannten Kursziele erreicht werden. Herausgeber und Mitarbeiter von bullVestor sind keine professionellen Investitionsberater. Aus vorangegangenen Kursgewinnen kann und darf nicht auf zukünftige Kursgewinne geschlossen werden. Die Nutzung des Mediums ist nur für den privaten Eigenbedarf vorgesehen. Eine professionelle Verwertung ist entgeltpflichtig. Unser Online-Service (blueEdition, blackEdition) steht im Einklang mit geltendem österreichischen Recht. Gerichtsstand: St. Pölten.