BREAKING NEWS!

Das Unternehmen, dass ich Sie heute mit großen Nachdruck hinweisen möchte, ist für mich die interessanteste und gleichzeitig gewinnträchtigste Börsenstory 2017 in einem Sektor, der nach 2016 auch heuer zu den Topperformern gehören sollte!!


STRONG BUY: Leo Resources

Deutschland: Zur Zeit sind keine Daten für FRA:L001 verfügbar
Kanada/CSE: Zur Zeit sind keine Daten für CNSX:LEO verfügbar

✚✚✚ BREAKING NEWS ✚✚✚ BREAKING NEWS ✚✚✚

Leo Resources Inc. berichtet über den aktuellen Stand der Absichtserklärung Green Life Clinics plant die Akquisition von Patient Access Pavilions

Das Übernahmeziel von Leo, Green Life Clinics, übernimmt selbst ein weiteres Unternehmen, dass perfekt in das Gesamtkonzept passt – Patient Access Pavilions Inc.

ICH GLAUBE ICH LEHNE MICH HIER NICHT ZU WEIT AUS DEM FENSTER, WENN ICH BEHAUPTE, DASS DER KURS VON LEO HEUTE EXPLODIEREN MUSS!

Sie haben jetzt ein kleines Zeitfenster bis 15:30 in dem Sie den Vorteil gegenüber den Anlegern aus Nordamerika nutzen können! Nutzen Sie diesen, bevor ein für mich absehbarer Kaufrausch das Papier extrem verteuern wird. 64% waren es zuletzt unter Rekordvolumen. +50% heute sind für mich durchaus im Bereich des Vorstellbaren!

Leo Resources wird zu Green Life Clinics – allein die Ankündigung dieses Planes hat vor wenigen Tagen den Kurs von 0,61 CAD auf über 1,00 CAD (64%) explodieren lassen. Seither gab es nicht einmal die Spur eines Rücksetzers!

Diese „Verwandlung“ stellt keinen ungewöhnlichen Vorgang dar. Meine langjährigen Leser können dies mit großer Freude bestätigen denn, vor fast genau 2 Jahren habe ich Precient Mining bei 0,30 CAD zum Kauf empfohlen. Precient wurde zu Aurora Cannabis und ist heute einer der „Big 3“ bei den kanadischen Marihuana Produzenten. Der Kurs notierte bei seinerzeit bei 0,30 CAD – heute steht er bei 2,70 CAD (900%)

Um die Wichtigkeit der News von heute verstehen zu können, muss man zuerst ein paar Fakten wissen.

Man kann zur Legalisierung von Marihuana stehen wie man will, ein Fakt bleibt bestehen – es entsteht ein gewaltiger Industriezweig mit einem prognostizierten Umsatz von vielen hundert Milliarden pro Jahr – allein in Nordamerika. Ein weiterer Fakt ist, dass dieser Marihuana Boom mehr Börsenmillionäre hervorgebracht hat (und noch bringen wird) wie jeder andere Börsenboom. Ein Fakt ist aber auch, dass die legalen Produzenten nicht so recht wissen, wie sie den Patienten/Konsumenten “ansprechen“ sollen, denn es besteht ein Werbeverbot für Marihuana in Kanada.

WERBEVERBOT! Woher also Kunden nehmen. Woher weiß ein Produzent und Verkäufer wer sich für Marihuana interessiert – hier kommt Leo/Green Life ins Spiel!

Es werden gewaltige Summen ausgegeben – die Produzenten beginnen sich die Patienten regelrecht zu kaufen!

• Canabo Medical (TSXV: CMM), eine börsennotierte Cannabis Klink, hat 17.000 Patienten in ihrer Datenbank. Der Wert pro Patient beträgt bei einer Börsenbewertung von 17 Mio. ca. 1000 Dollar.
• Aurora Cannabis (TSXV: ACB) kauft vor Kurzem CanvasRX mit einem Kundenwert von ca. 4.200 Dollar pro Patient.

Leo aka Green Life Clinics bringt Patienten/Konsumenten zu den Erzeugern/Verkäufern

Die Prozedur und die Daten

Um in Kanada eine Verwendungslizenz für Marihuana zur medizinischen Anwendung zu gelangen muss sich der Patient bei den Behörden registrieren.
Leo/Green Life Clincis übernimmt Patient Access Pavilions Inc., die bei Kliniken, Marihuana Abgabestellen, Physiotherapeuten, Chiropraktikern und Läden für alternative Gesundheit sogenannte Pavillons aufgestellt haben, wo man sich in als Interessent registrieren kann. Nach der Registrierung bekommt man ein Beratungsgespräch angeboten und Green Life hilft kostenlos bei der Einholung der persönlichen Lizenz für den Patienten.
Die Erwartungen liegen bei rund 1 Million Registrierungen pro Jahr, die in 130.000 aktive Kunden umgewandelt werden sollen.
Sobald der Interessent seine Lizenz erhält verweist man ihn an einen Vertrags-Produzenten von dem man 15-20% Vermittlungsgebühr auf die vom Patienten gekauften Produkte erhält.

Solide Basis

Green Life Clinics ist auch im Begriff die Firma Medicinal Cannabis Resource Centre Inc. zu übernehmen, die an 6 Standorten in Kanada Cannabis Kliniken betreibt und bislang gesamt (nach meinen Informationen) 6.000 Patienten betreut. Medicinal Cannabis Resource Centre wurde schon mehrfach ausgezeichnet! Zuletzt 2016 als beste Cannabis Klinik des Landes! Aber es sollen auch noch, laut der heute veröffentlichten News, weitere Kliniken übernommen werden um das landesweite Netzwerk auszubauen und den zu erwartenden Kundenansturm zu bewältigen .

Marihuana Aktien boomen nach wie vor

Erst vor wenigen Tagen ging auf demselben Weg, wie Green Life Clinics jetzt mit Leo Resources, Abcann Global Corp. (TSXV: ABCN) über den Firmenmantel Panda Capital an die Börse. Der Kurs sprang von 0,23 CAD auf 1,00 CAD in den ersten 3 Handelstagen wurden beinahe 30 Millionen Aktien gehandelt.

Fazit:

Leo führt derzeit eine Kapitalerhöhung über 10 Mio. Dollar durch und wenn man den gewöhnlich gut informierten Kreisen Glauben schenkt, dann wird sogar der gesamte Greenshoe (+50%) ausgenützt. Das heißt, dass diese Kapitalerhöhung stark überzeichnet ist. Kein Wunder, denn Green Life Clinics wird eine klaffende Lücke füllen auf deren Schließung die gesamte Industrie bereits sehnsüchtig wartet.

MAN HOLT DEN PATIENTEN AB UND VERMITTELT IHN ALS KUNDEN ZU DEN ERZEUGERUN UND VERKÄUFERN

Aus einer mir vorliegenden Unternehmenspräsentation entnehme ich, dass Green Life Clinics davon ausgeht, dass man mit den 40 landesweit aufgestellten Registrierungs-Pavillons innerhalb eines Jahres so rund über 130.000 aktive Kunden gewinnen und weitervermitteln kann.
Nach der Übernahme von Green Life durch Leo und der angekündigten 10 Mio. Dollar Finanzierung sollen rund 75 Mio. Aktien ausgegeben sein

Bewertung pro Datensatz
Basierend auf dem Mittelwert von 2600 Dollar pro Datensatz für einen Patienten würde dies eine Börsenbewertung von fast 350 Mio. rechtfertigen! Kursziel: 4,66 CAD (466%)

Bewertung Umsatzbasierend
Ein aktiver Kunde gibt derzeit rund 3.500 Dollar pro Jahr aus. Multipliziert mit 130.000 ergibt sich ein Umsatz von 455 Mio. Dollar. 15% Vermittlungsprovision ergeben einen Umsatz von fast 70 Mio. Dollar und einem geschätzten Gewinn von 40 Mio. = 0,57 Dollar pro Aktie Gewinn vor Steuern und Abschreibungen. Kursziel KGV 10: 5,70 CAD (570%)
Mit beiden Bewertungsmethoden kommen wir beinahe zum selben Schluss – ein Potential von über rund 500% auf die Sicht von 12 – 18 Monaten!

ICH KANN IHNEN DIE CHANCE NUR ZEIGEN – ERGREIFEN MÜSSEN SIE DIESE SELBST!

 

Ihr
Helmut Pollinger

Wenn Sie Gefallen an diesem Bericht gefunden haben, dann melden sie sich in meinem kostenlosen Newsletter an!

Haftungsausschluss + Interessenskonflikt
Laut §34b Wertpapierhandelsgesetz (Deutschland) und gemäß § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Mitarbeiter, Autoren, Auftraggeber sowie nahestehende Personen oben genannte Aktien halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Achtung: Dieser Börsenbrief stellt nur die persönliche Meinung von Helmut Pollinger dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Ein weiterer Interessenskonflikt ist auch dahingegeben, da die beschriebenen Unternehmen direkt oder indirekt auch Kunden der bullVestor Medien GmbH sind, waren oder in Zukunft sein werden. Der Artikel unterliegt dem geistigen Eigentum des Autors bzw. des Verlages. Die Weitergabe bzw. die Veröffentlichung an Dritte (auch auszugsweise) ist ohne unsere Zustimmung nicht gestattet. Der bullVestor Börsenbrief, die kostenfreie blueEdition als auch die kostenpflichtige blackEdition, dient ausschließlich zu Informationszwecken. Alle Informationen und Daten in den Veröffentlichungen stammen aus Quellen, die bullVestor zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig hält. Trotzdem übernehmen wir keine Gewähr für Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte. Die Aussagen und Meinungen von bullVestor stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Kurszielberechnungen erfolgen im „best case szenario“. Äußerungen von uns wie “KAUFEN”, STRONG BUY” oder Ähnlichem stellen lediglich unsere Meinung dar. Eine Investition in Wertpapiere, insbesondere mit geringer Liquidität sowie niedriger Börsenkapitalisierung, ist spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar. Aufgrund des spekulativen Charakters der dargestellten Unternehmen, ist es durchaus möglich, dass bei Investitionen Kapitalminderungen, bis hin zum Totalverlust, eintreten können. bullVestor ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung oder die Unterlassung der Verwendung aus den in den Veröffentlichungen enthaltenen Ansichten und Rückschlüsse folgen bzw. folgen könnten. bullVestor übernimmt keine Garantie dafür, dass der erwartete Gewinn oder die genannten Kursziele erreicht werden. Herausgeber und Mitarbeiter von bullVestor sind keine professionellen Investitionsberater. Aus vorangegangenen Kursgewinnen kann und darf nicht auf zukünftige Kursgewinne geschlossen werden. Die Nutzung des Mediums ist nur für den privaten Eigenbedarf vorgesehen. Eine professionelle Verwertung ist entgeltpflichtig. Unser Online-Service (blueEdition, blackEdition) steht im Einklang mit geltendem österreichischen Recht. Gerichtsstand: St. Pölten.
Impressum:
bullVestor Medien GmbH
Gutenhofen 4
4300 St. Valentin
Österreich
Tel: +43 7435 54077-0
Firmenbuchnummer: FN275279y
Geschäftsführer und 100% Eigentümer: Helmut Pollinger