BREAKING NEWS – STRONG BUY – AB HEUTE VOLLGAS!

Heute stelle ich Ihnen eine Firma vor, die das Zeug hast einen gesamten Medizin Sektor komplett aufzumischen! Die Technologie ist so bahnbrechend, wie man es selten sieht. Nebenbei ist sie für mich eine Bank auf extremen Kursgewinn!

STRONG BUY: CHROMEDX CORP. (WKN: A12B6G)

DEUTSCHLAND: FRA: [stock_quote symbol=“FRA:EIY2″ show=“name“ nolink=““ class=““]
KANADA: CSE: [stock_quote symbol=“CNSX:CHX“ show=“name“ nolink=““ class=““]

✚✚✚ BREAKING NEWS ✚✚✚ BREAKING NEWS ✚✚✚

ChroMedX Finalizes Cartridge For HemoPalm Prototype

NEWS FAZIT:

Diese News sind unglaublich wichtig! Sie sind in meinen Augen die wichtigsten in der gesamten Firmenlaufbahn! Der Einschub ist das Herzstück des Hemoplam Blutanalyse Gerätes. Für jede Messung wir ein neuer Einschub benötigt, genau wie beim Branchenprimus Abgott mit seinem ISTAT Gerät. Dies ist im Endeffekt auch der Hauptumsatzbringer, wenn das System in den Verkauf kommt!
FUNKTIONIERT DER EINSCHUB IST DER REST NUR NOCH ROUTINE UND ELEKTRONISCHE JUSTIERUNG UND AUSWERTUNG!
Seit dem Julie 2014 wurde geforscht und entwickelt und nun ist man am Ziel! Der finale Schritt steht unmittelbar bevor – ChroMedX deutet es in der News auch an – der fertige Prototyp kommt bald!

ICH ERWARTE SCHON HEUTE AUF DIESE NEWS EINE STARKE REAKTION UND EIN NEUES 52 WOCHEN HOCH (0,32 CAD = +20%) WÜRDE MICH NICHT VERWUNDERN!

ABER DER DICKE FISCH KOMMT NOCH – DER PROTOTYP! NACH DER BEKANNTGABE MUSS DER KURS ÜBER DAS ALTE ALLZEITHOCH SCHIESSEN; DASS BEI 0,37 CAD LIEGT!

WORUM GEHT ES GERNAU? THE BIG PICTURE! 2 X BAHNBRECHENDE TECHNIK:

1. DER HEMOPALM

Der Terminus “bahnbrechend” ist nicht nur einfach so dahingesagt! Der HemoPalm ist das EINZIGE Handheld-Blutanalysegerät WELTWEIT, das eine CO-Oxymetriemessung, eine Blutgasanalyse und eine Elektrolytmessung in Laborqualität durchführen wird und das mit einem einzigen Tropfen aus der Fingerkuppe.
Wenn Sie sich den Vergleich angesehen haben, dann werden Sie sicherlich festgestellt haben, dass man derzeit zwei herkömmliche Geräte braucht um das abzudecken, was der HemoPalm von ChroMedX kann!

DER KONKURRENZ ÜBERLEGEN

Konkurrenzgeräte brauchen venöses Blut und können die Messung, anders als der HemoPlam von ChroMedX, nicht in Laborqualität durchführen. Mit dem Hemopalm können auch Nicht-Ärzte einen Bluttest durchführen. Erstmessungen können zum Beispiel schon im Krankenwagen durch Sanitäter erfolgen!

Wenn Sie den Ausdruck “CO-Oxymetrie” noch nie gehört haben, kann ich Ihnen dies nicht verübeln. Es ist der Goldstandard in der Hämoglobinmessung des Blutes, der bislang nur in großen Laborgeräten genutzt wurde und jetzt (dank ChroMedX) für Handhelds zugängig sein wird.

EIN GEWALTIGER FORTSCHRITT FÜR DIE GESAMTE MEDIZINTECHNOLOGIE

DER ALLES VERÄNDERNDE PROTOTYP:

Die Nachricht über die Fertigstellung des Prototyps erwarte ich in Kürze. Das Herzstück des HemoPlam, der Einschub ist nun einsatzbereit. Fast 3 Jahre dauerte die Entwicklung des Einschubes und man hier mit Fug und Recht behaupten: „Was lange währt, wird endlich gut.“
Der fertige Prototyp wird das Unternehmen in eine eigene Liga heben und wenn man den Aussagen des Unternehmen Glauben schenkt, gab und gibt es, trotz dem Frühstadium in der Entwicklung schon Interesse aus der großen Industrie

Auszug aus einem Interview von 16. Dezember letzten Jahres:
CEO Ash Kaushal:
„Die Analysen, die das HemoPalm-Gerät durchführen kann, sind mit keinem der anderen tragbaren Analysegeräte am Markt möglich. Diese Tests können derzeit nur im Spital oder in Bereichen, in denen ein Labor vorhanden ist, durchgeführt werden. Das HemoPalm-Gerät trägt nicht nur dem Bedarf der Sofortanalyse direkt am Krankenbett des Patienten Rechnung, sondern eröffnet auch Personen in Noteinsätzen wie Ersthelfern, Militär, Ärzte ohne Grenzen etc. diese Analysemöglichkeit.“
Weiters führt Kaushal aus:
„Das derzeit führende tragbare Point-of-Care-Gerät am Markt ist iStat. Es wurde im Jahr 2003 von Abbott für knapp 400 Millionen US-Dollar gekauft, die Sauerstoffsättigung mittels CO-Oxymetrie oder die Konzentration von Bilirubin im Blut kann man damit aber nicht messen. Die Kunden müssen dafür ein zweites Gerät kaufen, das eine CO-Oxymetrie ermöglicht.“

2. DAS „AUF“ FILTERSYSTEM

AUF = Automated Ultra Filtration. Gilt es Blut von Hormonen oder Medikamenten zu reinigen, passiert dies mittels Zentrifuge oder Gleichgewichtsdialyse. Dies ist mitunter sehr zeitaufwendig und dauert bis zu 18[!!] Stunden.
Das AUF System wird diesen Prozess nicht nur vereinfachen, sondern auch extrem verkürzen! VOR WENIGEN TAGEN US PATENT ERHALTEN!
Es ist vereinfacht ein Filter der beim Durchfluss des Blutes die ungewünschten Bestandteile einfach herausfiltert!

MILLIARDEN MARKT

HEMOPALM

i-STAT von Abbott Laboratories ([stock_quote symbol=“ABT“ show=“symbol“ nolink=““ class=““]) ist der Marktführer bei den Handheld Blutanalyse Geräten. Abbot selbst kaufte die Technologie durch die Übernahme der i-STAT Corp. um rund 400 Mio. Dollar im Jahr 2004. Der Blutanalyse Markt ist derzeit etwa 1,5 Milliarden Dollar groß und wird weiterwachsen! Der Trend geht eindeutig dazu die Analyse direkt am Krankenbett abzuwickeln.

ZAHLREICHE ANDERE ERZEUGER VON MEDIZINTECHNIK GERÄTEN WERDEN WOHL AUF CHROMEDX AUFMERKSAM WERDEN, WENN DIESE EINEN FUNKTIONSTÜCHTIGEN PROTOTYPEN VORWEISEN KÖNNEN!

AUF FILTER

Der Markt für „Drug Monitoring“ ist allein jetzt schon 1,8 Milliarden schwer und der Hormon Test Markt ist mit 7 Milliarden Dollar noch einmal größer. Bis 2020 werden hohe Steigerungsraten von über 8% pro Jahr erwartet.
Time is Money auch oder sogar speziell in der Medizin. Deshalb erwarte ich großartige Akzeptanz dieser Technologie!

ÜBERNAHMEKANDIDAT IN ZWEI SEKTOREN!

FAZIT

Mit der Gewissheit, dass das wissenschaftliche Konzept für den Hemopalm nicht nur überprüft ist, sondern auch in Kürze ein Prototyp existiert, der das Konzept WISSENSCHAFTLICH unter Beweis stellt, sehe ich kein Problem, dass man als Anleger mit dieser Aktie sein eingesetztes Kapital am Ende mehr als verzehnfachen wird, was aber noch tiefgestapelt ist! Die Übernahme von I-STAT durch Abbott Labaratories([stock_quote symbol=“ABT“ show=“symbol“ nolink=““ class=““]) beweist klar, welche Summen gezahlt werden. 400 Millionen legte Abbott für das kleine Gerät auf den Tisch.
Noch dazu arbeiten einige ehemalige I-STAT/Abbott Wissenschaftler nun FÜR ChroMedX!
Auch die AUF Technologie ist ein echter Company-Maker, die durchaus das Zeug hat von einem Hersteller von Blutfilter Geräten (Thermo Fisher Scientific Inc. – 60 Milliarden MK [stock_quote symbol=“TMO“ show=“symbol“ nolink=““ class=““]) zu begeistern.

AUS 5.000 EUR KÖNNTEN MEINER MEINUNG NACH IN ABSEHBARER ZEIT ZUMINDEST 50.000 EUR WERDEN.

Ich glaube sie sehen die Chance genauso wie ich – ob sie diese ergreifen liegt bei Ihnen!

Ihr
Helmut Pollinger

PS: Wenn Sie Gefallen an diesem Report gefunden haben, würde es mich freuen, wenn Sie sich für meinen kostenlosen Newsletter anmelden:

Haftungsausschluss + Interessenskonflikt

Laut §34b Wertpapierhandelsgesetz (Deutschland) und gemäß § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Mitarbeiter, Autoren, Auftraggeber sowie nahestehende Personen oben genannte Aktien halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Achtung: Dieser Börsenbrief stellt nur die persönliche Meinung von Helmut Pollinger dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Ein weiterer Interessenskonflikt ist auch dahingegeben, da die beschriebenen Unternehmen direkt oder indirekt auch Kunden der bullVestor Medien GmbH sind, waren oder in Zukunft sein werden. Der Artikel unterliegt dem geistigen Eigentum des Autors bzw. des Verlages. Die Weitergabe bzw. die Veröffentlichung an Dritte (auch auszugsweise) ist ohne unsere Zustimmung nicht gestattet. Der bullVestor Börsenbrief, die kostenfreie blueEdition als auch die kostenpflichtige blackEdition, dient ausschließlich zu Informationszwecken. Alle Informationen und Daten in den Veröffentlichungen stammen aus Quellen, die bullVestor zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig hält. Trotzdem übernehmen wir keine Gewähr für Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte. Die Aussagen und Meinungen von bullVestor stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Kurszielberechnungen erfolgen im „best case szenario“. Äußerungen von uns wie “KAUFEN”, STRONG BUY” oder Ähnlichem stellen lediglich unsere Meinung dar. Eine Investition in Wertpapiere, insbesondere mit geringer Liquidität sowie niedriger Börsenkapitalisierung, ist spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar. Aufgrund des spekulativen Charakters der dargestellten Unternehmen, ist es durchaus möglich, dass bei Investitionen Kapitalminderungen, bis hin zum Totalverlust, eintreten können. bullVestor ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung oder die Unterlassung der Verwendung aus den in den Veröffentlichungen enthaltenen Ansichten und Rückschlüsse folgen bzw. folgen könnten. bullVestor übernimmt keine Garantie dafür, dass der erwartete Gewinn oder die genannten Kursziele erreicht werden. Herausgeber und Mitarbeiter von bullVestor sind keine professionellen Investitionsberater. Aus vorangegangenen Kursgewinnen kann und darf nicht auf zukünftige Kursgewinne geschlossen werden. Die Nutzung des Mediums ist nur für den privaten Eigenbedarf vorgesehen. Eine professionelle Verwertung ist entgeltpflichtig. Unser Online-Service (blueEdition, blackEdition) steht im Einklang mit geltendem österreichischen Recht. Gerichtsstand: St. Pölten.

Impressum:
bullVestor Medien GmbH
Gutenhofen 4
4300 St. Valentin
Österreich
Tel: +43 7435 54077-0

Firmenbuchnummer: FN275279y
Geschäftsführer und 100% Eigentümer: Helmut Pollinger
Gerichtstand: St. Pölten
kontakt[at]bullvestor.at